Grünmettstetter Familien

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Dettling Weltweit

Erste Namensnennungen in der Zeit bis 1499

Erste namentlich genannte Bewohner sind Azelin und Hildegard von Mezzestettin, die 1100 das Kloster Reichenbach mit Gütern bedachte. 1407 verkauft Hans Herrschlin Güter an das Horber Spital. 1480 ließ Ludwig Jung einen Zinsbrief gegen den Spital zu Horb ausstellen.(Heimatbuch S. 191)

Von 1500 bis zum 30-jährigen Krieg 1620-1650

1565 werden in der Erneuerung der Zeins und Gülten bereits folgende Sippen genannt: Wehelin (Wehle), Kaupp, Steimle, Eystetter, Wölfle, Schunz, Birkle, Gasenmiller, Schütz, Schmid, Ganz etc. erwähnt. Nur vier Familien Wehle, Kaupp, Steimle und Jung haben sich bis heute erhalten und gelten daher als die ältesten Sippen.

Neue Familiennamen von 1650 bis 1700

Ab 1650 wurden die Pfarrbücher angelegt, worin die Namen Bettau, Mayer, Marquard, Hopfer, Kieffer, Kaltenmoser, Khun, Schlotter, Schreiber, Faßnacht, Neipp, Zahn, Deufel, Rank, Dußin, Klenkh, Spilz erwähnt werden.

1666 wurden neben den o.g. auch Daiber, Merkt, Weil, Scharpff, Fritz, Dettling, Ruoff, Kreidler, Walz, Jakob Schorpp, Klein, Vogel, Hetzel, Rueff, Raiber aufgeführt.

Quelle zu weiteren Namen Heimatbuch S. 192f.

Besucherzähler | Visitor Counter | Compteur de visiteurs

Heute 50

Gestern 79

Woche 403

Monat 2119

Insgesamt 160025

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Kalender | Calendar | Calendrier

Keine Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.